Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet.
Diese Seite teilen

Beheben von Verbindungsproblemen mit Games for Windows – Live

Wichtig: Dieser Artikel enthält Informationen, mit denen Sie die Sicherheitseinstellungen auf einem Computer herabsetzen oder die Sicherheitsfunktionen ausschalten können. Sie können diese Änderungen vornehmen, um bestimmte Probleme zu umgehen. Es wird empfohlen, vor dem Durchführen der Änderungen die Risiken der Implementierung der Problemumgehung in Ihrer jeweiligen Umgebung einzuschätzen. Wenn Sie diese Problemumgehung implementieren, müssen Sie alle erforderlichen zusätzlichen Schritte zum Schutz Ihres Computers durchführen.

Auf dieser Seite

Überprüfen des Dienststatus von Xbox Live

Wenn Warnmeldungen angezeigt werden, warten Sie, bis der Dienst erneut verfügbar ist. Versuchen Sie es dann nochmals:

Social Media und Gaming: in Betrieb
2017-03-23T06:26:02.3439308+00:00

Hinweis: Wenden Sie sich an Ihren Internetdienstanbieter, wenn Sie keine Verbindung mit der Website für den Xbox Live-Dienststatus herstellen können.

Überprüfen, ob Sie sich in einer von Games for Windows – Live unterstützten Region befinden

Sie müssen sich in einer unterstützten Region befinden, um eine Verbindung mit Games for Windows – Live herstellen zu können. Games for Windows – Live steht nicht in allen Ländern zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie unter Xbox Live – Länder und Regionen.

Installieren der neuesten Games for Windows – Live-Software

Um sich bei Games for Windows – Live anzumelden, muss das neueste Update für das Programm installiert sein. Laden Sie die neuesten Games for Windows – Live-Setupdateien herunter, und installieren Sie diese, um das Problem zu beheben.

Hinweis: Diese Datei wurde von Microsoft auf Viren untersucht. Microsoft hat die neueste Virenerkennungssoftware verwendet, die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Datei erhältlich war. Die Datei wird auf Servern mit erhöhter Sicherheit gespeichert, um nicht autorisierte Änderungen der Datei zu verhindern.

Aktivieren von UPnP

Um eine Verbindung mit Xbox Live herzustellen, muss UPnP aktiviert sein. Die meisten erhältlichen Router und Firewalls unterstützen UPnP IGD-(Internet Gateway Device-)Protokolle. Diese Einstellungen werden vom Router allerdings nicht standardmäßig aktiviert. Informationen finden Sie im Routerhandbuch und den entsprechenden Hilfedateien oder wenden Sie sich an Ihren Netzwerkadministrator.

Kommerzielle Firewalls, wie sie von Universitäten, Bibliotheken und Unternehmen verwendet werden, unterstützen in der Regel keine UPnP IGD-Spezifikationen. Spieler, die versuchen, in der Schule oder in einem Wohnheim zu spielen, können möglicherweise keine Verbindung mit Xbox Live herstellen. Wenden Sie sich in diesem Fall an das Büro der IT-Verwaltung, um zu erfahren, ob Xbox Live für das Netzwerk aktiviert werden kann.

Leeren des Internetcaches

Löschen Sie den Internetcache, um sicherzustellen, dass die neueste Version angezeigt wird. Gehen Sie hierzu bei einem Windows 7-Computer wie folgt vor:

  1. Schließen Sie alle geöffneten Fenster des Internetbrowsers.
  2. Wählen Sie Start und anschließend Systemsteuerung aus. Wenn das Fenster "Systemsteuerung" leer ist, wählen Sie im Navigationsbereich des Fensters die Option Weitere Systemsteuerungsoptionen aus, um alle Symbole anzuzeigen.
  3. Wählen Sie Netzwerk und Internet und anschließend Internetoptionen aus.
  4. Klicken Sie auf der Registerkarte Allgemein im Bereich Browserverlauf auf Löschen.
  5. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen neben Temporäre Internetdateien und Cookies, und wählen Sie dann Löschen aus.

Öffnen der Ports für Games for Windows – Live

Warnung: Diese Problemumgehung kann einen Computer oder ein Netzwerk anfälliger für Hacker und Schadsoftware, z. B. Viren, machen. Obwohl diese Problemumgehung nicht empfohlen wird, werden diese Informationen bereitgestellt, damit Sie selbst entscheiden können, ob Sie sie implementieren möchten. Verwenden Sie diese Problemumgehung auf eigenes Risiko.

Die folgenden Ports müssen für eingehende und ausgehende Verbindungen geöffnet sein, damit sie von Games for Windows – Live verwendet werden können:

  • TCP-Port 3074
  • UDP-Port 88
  • UDP-Port 3074

Informationen zum Konfigurieren der Porteinstellungen für Firewall, Router oder Gateway finden Sie in der Dokumentation des jeweiligen Geräts. Sie können sich diesbezüglich auch an den Netzwerkadministrator oder den lokalen technischen Support wenden.

Weitere Informationen zur Konfiguration einer Firewall für Games for Windows – Live auf Windows-Computern finden Sie unter Einrichten eines Windows Media Center Extenders.

Wenn weiterhin Probleme bei der Verbindung mit Windows Live auftreten, müssen Sie Ihren Router oder Ihr Gateway so konfigurieren, dass UPnP oder Portweiterleitung aktiviert ist. Wenn Ihr Router UPnP unterstützt, sollte dieses Feature aktiviert sein. Es ist dafür gedacht, Netzwerkadressübersetzungen zu verarbeiten, sodass keine Portweiterleitung erforderlich ist.

Weitere Informationen zum Überprüfen der Kompatibilität von Heimnetzwerkgeräten finden Sie unter Auswählen oder Konfigurieren eines neuen Netzwerkgeräts.

Hinweise:

  • Dieser Artikel enthält einen Link zu einer Liste mit von Xbox Live unterstützten Routern, die über das UPnP-Feature verfügen. Leider unterstützen nicht alle Router UPnP. Wenn Ihr Router UPnP nicht unterstützt, müssen Sie diese Ports öffnen und ihnen die IP-Adresse des Computers zuordnen, auf dem Games for Windows – Live ausgeführt wird.
  • Wenn Sie Fragen dazu haben, wie Sie UPnP oder Portweiterleitung für Ihren Router oder Ihr Gatewaygerät aktivieren, wenden Sie sich an den Hardwarehersteller.
  • Wenn Ihr Netzwerk für die Verwendung von IPv6 eingerichtet ist, lesen Sie die Empfehlungen für das IPv6-Feature für Homerouter, die mit Microsoft Windows-Betriebssystemen kompatibel sind.

Sie finden diese Empfehlungen unter Netzwerk- und Zugriffstechnologien: TCP/IP v4 und v6.

Hinzufügen von Ausnahmen für Games for Windows – Live in der Firewall

Warnung: Diese Problemumgehung kann einen Computer oder ein Netzwerk anfälliger für Hacker und Schadsoftware, z. B. Viren, machen. Obwohl diese Problemumgehung nicht empfohlen wird, werden diese Informationen bereitgestellt, damit Sie selbst entscheiden können, ob Sie sie implementieren möchten. Verwenden Sie diese Problemumgehung auf eigenes Risiko.

Hinweis: Öffnen Sie niemals einen Port für ein Ihnen unbekanntes Programm.

Möglicherweise müssen Sie eine Ausnahme in Ihrer Firewall, Ihrem Proxy oder in Ihrer Internet-Sicherheitssoftware konfigurieren, damit die Games for Windows – Live-Software (GFWLClient.exe) ausgeführt werden kann. Standardmäßig wird diese Datei unter dem folgenden Pfad gespeichert:

C:\Program Files\Microsoft Games for Windows Live\Client

Wenn Sie Windows Firewall verwenden, erhalten Sie durch die Installation des Updates für Games for Windows – Live die Möglichkeit, die Software zu Ihrer Ausnahmeliste hinzuzufügen. Lesen Sie andernfalls die Informationen diesbezüglich in der Dokumentation der Firewall, oder wenden Sie sich an den Netzwerkadministrator bzw. den lokalen technischen Support.

Mehr Informationen finden Sie unter Xbox 360 Netzwerkports und Routerkonfigurationen für Xbox Live.

Installieren des neuesten Service Pack für Windows

Games for Windows – Live erfordert die Installation des neuesten Service Pack für Windows auf dem Computer. Besuchen Sie das Service Pack- und Update-Center, um das neueste Service Pack herunterzuladen.

Problembehandlung für Internetverbindungen

Möglicherweise bestehen bei Ihrem Computer Probleme mit der Internetverbindung. Navigieren Sie zur Problembehandlung zu Beheben von Problemen mit der Netzwerkverbindung.

Wenn Sie Windows Vista oder Windows 7 verwenden, rufen Sie folgende Seite auf: Problembehandlung für Internetverbindungen.

Möglicherweise ist außerdem der Background Intelligent Transfer Service (BITS) (Intelligenter Hintergrundübertragungsdienst) deaktiviert, oder Sie verfügen unter Ihrem Benutzerprofil nicht über die Berechtigungen für die Nutzung dieses Dienstes. Versuchen Sie die folgenden Schritte, um dieses Problem zu beheben:

  1. Melden Sie sich auf dem Computer als Administrator an.
  2. Öffnen Sie das Snap-In "Dienste" in der Microsoft Management Console.

    Unter Windows 8 oder Windows RT:

    1. Zeigen Sie in die rechte untere Bildschirmecke, und wählen Sie Suchen aus.
    2. Geben Sie services.msc ein, und wählen Sie in den Suchergebnissen Dienste aus.

    Unter Windows 7 oder Windows Vista:

    1. Wählen Sie Start aus.
    2. Geben Sie im Feld Programme/Dateien durchsuchen den Suchbegriff Dienste ein, und wählen Sie das Symbol Dienste aus, sobald es angezeigt wird.
  3. Wenn sich das Fenster "Dienste" öffnet, klicken Sie unter Dienste (Lokal) mit der rechten Maustaste auf Intelligenter Hintergrundübertragungsdienst.
  4. Wählen Sie Eigenschaften aus.
  5. Legen Sie in der Registerkarte Allgemein den Starttyp auf Automatisch fest.
  6. Wenn der Dienst nicht ausgeführt wird, wählen Sie Start aus, um den Dienst zu starten.
  7. Wählen Sie OK aus, um das Dialogfeld Eigenschaften zu schließen.

Wenn der Fehler weiterhin auftritt, müssen Sie möglicherweise feststellen, ob die BITS-Dienste richtig konfiguriert sind. So geht's:

  1. Öffnen Sie das Snap-In "Dienste" in der Microsoft Management Console.

    Unter Windows 8 oder Windows RT:

    1. Zeigen Sie in die rechte untere Bildschirmecke, und wählen Sie Suchen aus.
    2. Geben Sie services.msc ein, und wählen Sie in den Suchergebnissen "Dienste" aus.

    Unter Windows 7 oder Windows Vista:

    1. Wählen Sie Start aus.
    2. Geben Sie im Feld Programme/Dateien durchsuchen den Suchbegriff Dienste ein, und wählen Sie das Symbol Dienste aus, sobald es angezeigt wird.
  2. Wenn sich das Fenster "Dienste" öffnet, klicken Sie unter Dienste (Lokal) mit der rechten Maustaste auf Intelligenter Hintergrundübertragungsdienst.
  3. Wählen Sie die Registerkarte Anmelden aus.
  4. Aktivieren Sie unter Anmelden als das Kontrollkästchen für Lokales Systemkonto.
  5. Überprüfen Sie in der Liste Hardware-Profile alle aufgeführten Profile und stellen Sie sicher, dass sie auf "Aktiviert" festgelegt sind. Sollte ein Profil auf "Deaktiviert" festgelegt sein, wählen Sie dieses Profil und anschließend Aktivieren aus.

Kontaktaufnahme mit dem Internetdienstanbieter

Wenden Sie sich an Ihren Internetdienstanbieter (ISP), wenn Sie das Problem mit diesen Lösungsvorschlägen nicht beheben konnten.

War dieser Artikel hilfreich?

Ja
Nein

Vielen Dank für Ihr Feedback

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Es tut uns leid, dass dieser Artikel Ihr Problem nicht gelöst hat. Wir werden nicht aufgeben, und Sie sollten dies auch nicht tun. Versuchen Sie die folgende Gemeinschaftsoption.
Hilfe von der Gemeinschaft erhalten
Ambassador chat image
Ambassador-Chat
Chatten Sie persönliche mit einem anderen Xbox Benutzer, der helfen möchte.

Feedback zu diesem Thema geben

255 verbliebene Zeichen.
Zum Schutz Ihrer Daten sollten Sie keine Kontaktinformationen in Ihrem Feedback angeben.
Hilfe von der Gemeinschaft erhalten
Ambassador chat image
Ambassador-Chat
Chatten Sie persönliche mit einem anderen Xbox Benutzer, der helfen möchte.

Kontakt

Möchten Sie den Support bezüglich des Problems "Beheben von Verbindungsproblemen mit Games for Windows – Live" kontaktieren, über das Sie gelesen haben, oder bezüglich eines anderen Problems?

Diese Seite teilen