Diese Seite teilen

Gears of War 4 optimal spielen unter Windows 10

 

Übersicht

Unter Windows 10 können Sie Gears of War 4 in 4K-Grafikauflösung spielen. Wenn Ihre Hardware die nötigen Anforderungen erfüllt, können Sie weitere Anpassungen vornehmen, um das Spiel optimal spielen zu können. Auf dieser Seite haben wir einige Tipps und Tricks für Sie zusammengestellt.

Verfügbarer Arbeitsspeicher: RAM und VRAM

Der Arbeitsspeicher auf Ihrem Windows 10-Gerät wird von allen laufenden Softwareprogrammen und Apps genutzt. Für eine bestmögliche Spielerfahrung sollten Sie alle anderen Programme schließen, bevor Sie Gears of War 4 unter Windows 10 ausführen.

Hinweis: Informationen zum Arbeitsspeicher auf Ihrem Gerät finden Sie im Task-Manager. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf das Windows-Symbol, und wählen Sie Task-Manager aus. Klicken Sie dann auf Leistung und anschließend auf Arbeitsspeicher.

So finden Sie heraus, über welchen Grafikprozessor (GPU) und wie viel VRAM (Grafikspeicher) Ihr System verfügt:

  1. Wechseln Sie zu Start > Einstellungen > System.
  2. Führen Sie auf der Registerkarte Anzeige einen Bildlauf nach unten durch, und wählen Sie Erweiterte Anzeigeeinstellungen aus.
  3. Führen Sie einen Bildlauf nach unten durch, und wählen Sie Adaptereigenschaften anzeigen aus. Unter Chiptyp wird der Name der GPU angezeigt, unter Dedizierter Videospeicher der VRAM.

Alternativ können Sie in Ihrem Spiel im Menü für die Grafikoptionen unten rechts nachschauen, welche GPU Sie haben, wie viel VRAM insgesamt zur Verfügung steht und wie hoch die native Monitorauflösung ist.

Weitere Details dazu, wie Sie mehr über Ihr Gerät herausfinden, können Sie im Artikel So überprüfen Sie die Funktionalität eines Spiels auf Ihrem Windows 10-Gerät  nachlesen.

Eingabeverzögerung (Input Lag)

Gears of War 4 arbeitet mit reinen Mauseingaben ohne Glättung oder Beschleunigung. Sollte Ihr Spiel nicht befriedigend auf Eingaben reagieren, versuchen Sie es mit folgenden Tipps zur Reduzierung der Eingabeverzögerung:

  • Sollte Ihr Monitor einen Spielmodus unterstützen, wählen Sie diesen Modus aus.

  • Stellen Sie die Aktualisierungsrate (Hz) Ihres Monitors so hoch ein wie möglich ein.

  • Deaktivieren Sie alle Post-Processing-Optionen Ihres Monitors (siehe Benutzerhandbuch Ihres Monitors).

  • Vergewissern Sie sich, dass Sie eines der folgenden Kabel verwenden:

    • DisplayPort

    • HDMI 1.4 (oder höher)

    • DVI

  • Deaktivieren Sie in den Spieloptionen die VSync-Option (unter „Optionen“ > „Grafik“).

  • Legen Sie die Standardeinstellungen des Spiels auf niedrigere Werte (unter „Optionen“ > „Grafik“) fest.

Bildschirmauflösungen

So überprüfen und ändern Sie die Bildschirmauflösung auf Ihrem Computer:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihren Desktop, und wählen Sie Anzeigeeinstellungen aus.
  2. Wählen Sie Erweiterte Anzeigeeinstellungen aus.
  3. Wählen Sie die Einstellung Empfohlen aus.

So überprüfen und ändern Sie die Bildschirmauflösung in Gears of War 4:

  • Wechseln Sie im Hauptmenü zu Optionen > Grafik > Scaled Resolution (Skalierte Auflösung).

  • Wenn Sie die Auflösung reduzieren, steigt die Leistung, jedoch auf Kosten der Grafikqualität.

  • Wenn Sie die Auflösung erhöhen, verbessert sich die Grafikqualität, jedoch sinkt die Leistung.

Für native 4K-Auflösung benötigen Sie die folgenden Kabel:

  • 3.840 × 2.160 bei 30 Hz: mindestens HDMI 1.4 oder DisplayPort 1.2a

  • 3.840 × 2.160 bei 60 Hz: DisplayPort 1.2a oder HDMI 2.0

Weitere Informationen dazu, wie Sie 4K-Auflösung erreichen, finden Sie auf den folgenden Websites:

Hinweis: 4K-Auflösung belastet die GPU stark, da sie 4-mal höher ist als die 1080p-Standardauflösung. Wir empfehlen Ihnen, nur eine Auflösung von 4K oder höher auszuwählen, wenn Ihre GPU dies unterstützt.

Audiogeräte

Falls Sie Probleme mit Ihrem Audiogerät haben, wechseln Sie zu einem Gerät mit einer Abtastrate von mindestens 44,1 kHz.

Weitere Informationen dazu, wie Sie die Spielleistung Ihres Computers verbessern können, finden Sie im Artikel Verbessern Sie die Spielleistung Ihres Computers.

Leistungs-Benchmark

Der Leistungs-Benchmark simuliert intensive Kämpfe. So können Sie sehen, mit welcher Leistung das Spiel auf Ihrem Gerät läuft. Je nach den erreichten Ergebnissen können Sie dann Ihre Grafikeinstellungen anpassen, um die Gesamtleistung im Spiel zu verbessern.

Sie können den Benchmark im Spiel aufrufen, wenn Sie im Hauptmenü Benchmark auswählen.

Falls die Leistung unter den Erwartungen liegt oder die Benchmark-Ergebnisse ein Muster aus schnelleren und langsameren Bildraten zeigen, prüfen Sie in der Xbox-App, ob die Option „Aufzeichnung im Hintergrund“ aktiviert ist:

  1. Gehen Sie zu Start, und wählen Sie die Xbox-App aus.

  2. Wählen Sie Einstellungen aus.

  3. Wählen Sie die Registerkarte Game DVR aus.

  4. Legen Sie die Option Aufzeichnung im Hintergrund auf Aus fest.

Auswahl der richtigen Einstellungen

Die Windows 10-Version von Gears of War 4 unterstützt auf PCs eine Auflösung von bis zu 4K und höher. Das bedeutet, dass bei den „Ultra“-Texturoptionen im Menü mit den Grafikoptionen hochauflösende Texturen zur Verfügung stehen.

Hier einige Empfehlungen für die Textureinstellungen:

  • Wenn Ihre Grafikkarte 6 GB VRAM oder mehr hat, empfehlen wir die Ultra-Einstellungen.

  • Wenn Ihre Grafikkarte 4 GB VRAM hat, empfehlen wir die Hoch-Einstellungen.

  • Wenn Ihre Grafikkarte 2 GB VRAM hat, empfehlen wir die Mittel-Einstellungen.

  • Wenn Ihre Grafikkarte 1 GB VRAM hat, empfehlen wir die Niedrig-Einstellungen.

Wie Sie herausfinden, wie viel VRAM Ihr Gerät hat, beschreibt der Abschnitt Verfügbarer Arbeitsspeicher: RAM und VRAM oben.

Wenn Sie sehen möchten, wie viel VRAM im Spiel verwendet wird, gehen Sie zu Optionen > Grafik, und legen Sie die Einstellung „Show Stats“ (Statistiken anzeigen) auf „All“ (Alle) fest. Im Spiel werden dann unten rechts der verwendete sowie der verfügbare VRAM eingeblendet. Wenn die erste Zahl (verwendeter VRAM) nicht ungefähr so groß oder größer ist als die zweite Zahl (verfügbarer RAM), können Sie unbesorgt einige Textureinstellungen erhöhen. Sie können verschiedene Textureinstellungen kombinieren, bis Sie ein ausgeglichenes Grafikergebnis haben, das Ihnen gefällt, bei gleichzeitig hoher Leistung.

Beim ersten Laden des Spiels sind die „Empfohlen“-Einstellungen festgelegt. Wenn Sie eine Neuerkennung der Hardware durchführen möchten, öffnen Sie einfach den Datei-Explorer und wechseln zu folgendem Speicherort:

%localappdata%/Packages/Microsoft.SpartaUWP_8wekyb3d8bbwe/LocalState/GearGame/Saved/Config/UWP

Löschen Sie dann die Datei „GameUserSettings.ini“.

War dieser Artikel hilfreich?

Ja
Nein

Vielen Dank für Ihr Feedback

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Es tut uns leid, dass dieser Artikel Ihr Problem nicht gelöst hat. Wir werden nicht aufgeben, und Sie sollten dies auch nicht tun. Versuchen Sie die folgende Gemeinschaftsoption.
Hilfe von der Gemeinschaft erhalten
Ambassador chat image
Ambassador-Chat
Chatten Sie persönliche mit einem anderen Xbox Benutzer, der helfen möchte.

Feedback zu diesem Thema geben

255 verbliebene Zeichen.
Zum Schutz Ihrer Daten sollten Sie keine Kontaktinformationen in Ihrem Feedback angeben.
Hilfe von der Gemeinschaft erhalten
Ambassador chat image
Ambassador-Chat
Chatten Sie persönliche mit einem anderen Xbox Benutzer, der helfen möchte.

Kontakt

Möchten Sie den Support bezüglich des Problems "Gears of War 4 optimal spielen unter Windows 10" kontaktieren, über das Sie gelesen haben, oder bezüglich eines anderen Problems?

Diese Seite teilen