Diese Seite verwendet Cookies für die Analyse, personenbezogene Inhalte und Werbung.
Diese Seite teilen

Verbessern von Spiel-Streamingleistung über die Xbox App unter Windows 10

Mit einigen Anpassungen an Ihrem Heimnetzwerk können Sie die Audio- und Videoqualität beim Streamen von Spielen verbessern. Versuchen Sie die Lösungsvorschläge auf dieser Seite, um die Spiel-Streamingleistung über die Xbox App unter Windows 10 zu verbessern.

Auf dieser Seite

Verwendung eines verkabelten Netzwerks (falls vorhanden)

Das Streaming über ein verkabeltes Ethernet-Netzwerk bietet stets die höchste Videoqualität, die niedrigste Latenz beim Spielen und die geringsten Störungen. Schließen Sie, wenn möglich, sowohl Ihren Windows-10-PC als auch Ihre Xbox One Konsole über Ethernet-Kabel an das Heimnetzwerk an.

Hinweis: Wenn aufgrund des Abstands zwischen der Konsole und dem Heimnetzwerkgerät keine verkabelte Verbindung hergestellt werden kann, könnten die folgenden zwei Optionen helfen. Um die vorhandene Verkabelung in Ihrer Wohnung nutzen zu können, sollten Sie eine der folgenden Möglichkeiten in Betracht ziehen:

  • Netzwerkadapter für Stromleitung. Mit diesen Netzwerkadaptern können Sie die vorhandenen Stromleitungen in Ihrer Wohnung als verkabeltes Highspeed-Netzwerk nutzen.
  • Multimedia over Coax (MoCA, Multimedia über Koaxialkabel). Mit diesen Netzwerkadaptern können Sie die vorhandenen Koaxialkabel in Ihrer Wohnung als verkabeltes Highspeed-Netzwerk nutzen.

Wenn ein Drahtlosnetzwerk verfügbar ist, verwenden Sie, wenn möglich, ein 5 GHz 802.11 AC- oder N-Netzwerk.

Neuere, drahtlose Technologie ermöglicht Ihnen beim Streamen von Spielen von der Xbox One Konsole auf den Windows-10-PC die beste Drahtlos-Benutzererfahrung.

Einige Drahtlosrouter übertragen zwei SSIDs (Netzwerknamen): einen als ein 5-GHz-Netzwerk und den anderen als ein 2,4-GHz-Netzwerk.

5-GHz-Netzwerke sind weniger anfällig für Störungen durch Geräte wie Schnurlostelefone und Mikrowellenherde. Obwohl 5-GHz-Signale nicht wie 2,4-GHz-Signale in der Lage sind, dichte Wände zu durchdringen, sollten Sie zunächst die 5-GHz-Bandbreite Ihres Netzwerks verwenden, bevor Sie die 2,4-GHz-Bandbreite wählen.

Verringern des Abstands zwischen der Xbox One Konsole oder dem PC und dem Drahtlosrouter

Je geringer der Abstand zwischen der Xbox One Konsole oder dem PC und dem Router ist, desto besser ist die Verbindung. Wählen Sie einen zentralen Platz für den Drahtlosrouter. Wände, Böden und alle Gegenstände aus Metall können Störungen verursachen.

Verringern von Störungen durch Drahtlosgeräte

Viele drahtlose Elektronikgeräte wie Schnurlostelefone, Mikrowellenherde, Babyphones und Garagentoröffner nutzen die 2,4-GHz-Bandbreite.

Sie können diese Störungen vermeiden, indem Sie die 5-GHz-Bandbreite des Drahtlosnetzwerks verwenden.

Arten von Störungen, die das Signal beeinträchtigen können:

Aktive Störung
Eine aktive Störung tritt auf, wenn andere elektronische Geräte entweder ein Drahtlossignal oder andere Formen elektromagnetischer Störungen senden. Häufige Ursachen für aktive Störungen sind Mikrowellenherde, Öfen, Klimaanlagen, Röhrenfernsehgeräte, drahtlose Headsets, Babyphones, andere drahtlose Netzwerke, schnurlose Telefonsysteme und drahtlose Lautsprecher.

Hinweis: Zahlreiche weitere elektronische Geräte können ebenso Störungen verursachen. Versuchen Sie, potenzielle Störungsursachen zu minimieren, indem Sie jegliche elektronischen Geräte zwischen der Xbox Konsole und dem Drahtlosrouter entfernen.

Passive Störung
Passive Störungen treten auf, wenn ein Drahtlossignal durch Objekte geleitet wird. Dadurch wird das Drahtlossignal abgeschwächt und abgelenkt. Zu den Stoffen und Objekten, die passive Störungen verursachen können, gehören Beton, Glas, Blei- und Kupferleitungen, Isolierungen, Spiegel, Waffen- und Aktenschränke, Fliesen und Putz. Das Drahtlossignal wird zudem mit zunehmender Entfernung schwächer. Außerdem können Störungen auftreten, wenn sich die Konsole zu nahe am Drahtlosrouter befindet. Der ideale Abstand der Xbox One Konsole zum Drahtlosrouter beträgt zwischen 1,5 und 15 Meter.

Dämpfung
Dämpfung ist eine natürliche Erscheinung bei drahtlosen Signalen. Es bedeutet, dass ein Drahtlossignal mit der zurückgelegten Strecke schwächer wird und Probleme mit der Signalreichweite bestehen. Router verfügen über eine beschränkte Übertragungsreichweite, die allerdings von Gerät zu Gerät verschieden sein kann. Die Signalreichweite eines Geräts wird zusätzlich verringert, wenn das Signal durch feste Gegenstände geleitet wird (siehe "Passive Störungen" oben).

Freie Sicht
In Bezug auf aktive oder passive Störungen muss die freie Sicht berücksichtigt werden. Ziehen Sie eine gedachte gerade Linie von Ihrem Router zur Xbox One Konsole, und versuchen Sie, entlang dieser Linie so viele Störungspunkte wie möglich zu entfernen oder Geräte zu verschieben.

Zudem können Sie die Konsole oder den Router anders positionieren, um passive Störungen zu minimieren. Die Drahtlossignale können häufig optimiert werden, indem die Geräte außerhalb von HiFi-Schränken oder Tischen aufgestellt werden.

Zwei ähnliche Zeichnungen zeigen eine Konsole, einen Drahtlosrouter und ein Symbol für die Stärke des Drahtlossignals. In einer Zeichnung ist ein Schrank zwischen der Konsole und dem Router platziert und die Signalstärke als viel schwächer dargestellt.

Wenn Sie die beste Stelle für die "freie Sicht" Ihrer Geräte ermittelt und möglichst viele Störungsursachen beseitigt haben, überprüfen Sie, ob sich die Verbindung verbessert hat.

Geräte mit USB 3.0
Einige Geräte mit USB-3.0-Verbindung können ebenso das Drahtlossignal für 2,4-GHz-Netzwerke stören. Wenn Sie das Drahtlossignal des 2,4-GHz-Netzwerks verwenden möchten, versuchen Sie, möglichst keine USB-Peripheriegeräte an die Xbox One oder den Windows-10-PC anzuschließen.

Verwenden des am geringsten belasteten Drahtloskanals und Bandbreite (wenn möglich)

Jedes Drahtlosnetzwerk verfügt über einen Kanal, über den es kommuniziert. Wenn ein anderes, nahe gelegenes Drahtlosnetzwerk denselben Kanal verwendet, stören sich die beiden Netzwerke gegenseitig. Es ist wichtig, Ihren Drahtlosrouter so zu konfigurieren, dass er einen Kanal verwendet, der keine Störungen von nahe gelegenen Netzwerken empfängt.

Regionsspezifische Einschränkungen
In einigen Regionen kann es sein, dass ein Drahtlosgerät zu viele Signale auf einer bestimmten, drahtlosen Bandbreite erkennt. Dadurch verringert das Gerät seine Leistung, um weniger Störungen im Drahtlosnetzwerk zu verursachen. Dies führt zu einer schlechteren drahtlosen Leistung. Es wird daher empfohlen, einen am geringsten belasteten Drahtloskanal und eine am geringsten belastete Bandbreite zu nutzen.

Im Folgenden finden Sie Tipps, wie Sie den Drahtloskanal ändern und einen weniger belasteten Kanal finden.

Ändern des Drahtloskanals
Weitere Informationen zum Ändern des Drahtloskanals finden Sie in unseren Foren zur Netzwerkhardware. Dort erhalten Sie Informationen zum Konfigurieren und Aktualisieren Ihrer Netzwerkhardware. Wenn Sie dort keine Informationen zu Ihrem Routermodell finden, schlagen Sie in dessen Dokumentation oder auf der Website des Herstellers nach, um mehr über das Ändern des Drahtloskanals zu erfahren.

Hinweis: Die Inhalte der Xbox Supportforen sind nur in englischer Sprache verfügbar. Wenn Sie Inhalte der Xbox Supportforen in eine andere Sprache übersetzen möchten, kopieren Sie die URL, und fügen Sie sie in ein Übersetzungstool wie Bing Translator ein.

Auswählen des optimalen Kanals

Bei den meisten Drahtlosroutern lässt sich eine Kanalbreite von 20 MHz oder 40 MHz einstellen. Dies wird möglicherweise auch als "Narrow" oder "Wide" angezeigt. Die Xbox One bevorzugt eine 20-MHz- oder "Narrow"-Einstellung.

Netzwerke mit 2,4 GHz nutzen die Kanäle 1 bis 11 (13 in Europa). Nebeneinander gereihte Kanäle können sich gegenseitig stören. Es wird daher empfohlen, Kanäle mit 5 dazwischen liegenden Kanälen zu wählen. Eine bewährte Methode ist es, nur die Kanäle 1, 6 und 11 zu wählen, um eine Kanalüberlappung zu minimieren. Einige Drahtlosrouter ermöglichen das Konfigurieren der Kanalbreite. Indem Sie die 20-MHz- oder "Narrow"-Einstellung wählen, verringern Sie die Störung durch nebeneinander gereihte Kanäle.

Auf 5-GHz-Netzwerken überlappen sich die Kanäle nicht.

Überprüfen Sie nach dem Ändern des Drahtloskanals, ob sich die Verbindung verbessert hat.

Suchen nach einem weniger belasteten Drahtloskanal

Es ist möglich, festzustellen, welche Kanäle nicht in Ihrer Umgebung genutzt werden. Mit den folgenden Optionen können Sie eine Liste der Drahtlosnetzwerke rund um den Computer und welche Kanäle von ihnen genutzt werden, ermitteln.

  • Verwenden Sie zum Beispiel ein grafisches Tool wie inSSIDer Wi-Fi Analyzer (Android). Microsoft haftet allerdings nicht für diese Tools.
  • Verwenden Sie das Windows-integrierte Befehlszeilentool. Dafür ist grundlegende Kenntnis über die Verwendung von Befehlszeilen erforderlich. So geht's:
    1. Drücken Sie die Windows-Taste, geben Sie Eingabeaufforderung ein, und drücken Sie die Eingabetaste.
    2. Geben Sie in der Eingabeaufforderung den Befehl netsh wlan show networks mode=bssid ein, und drücken Sie dann die Eingabetaste.
Auf einem Bildschirm werden Netzwerkdetails einschließlich Signalstärke angezeigt.

Dieser Befehl zeigt eine Liste von Netzwerken einschließlich ihrer Signalstärke und ihres Kanals an. Wenn Ihr Netzwerk denselben Kanal (bei 5-GHz-Netzwerken) wie einen der aufgeführten Kanäle nutzt, oder wenn der Kanal Ihres Netzwerks neben einem vorhandenen Kanal mit weniger als 5 Kanälen dazwischen liegt (bei 2,4-GHz-Netzwerken), können Sie die Streaming-Qualität durch Ändern des Drahtloskanals verbessern. Rufen Sie dazu die Konfigurationsseite des Routers auf.

Aktualisieren der Drahtlostreiber und der Firmware des Drahtlosrouters

Es wird empfohlen, die neuesten Drahtlostreiber und die neueste Firmware zu verwenden. So geht's.

Aktualisieren der Router- und Gateway-Firmware

Router für Kabel- und Drahtlosnetzwerke verfügen über integrierte Software, die sogenannte Firmware. Die Routerfirmware umfasst die Netzwerkprotokoll-, Sicherheits- und Verwaltungsfunktionen. Router mit veralteten Firmwareinformationen funktionieren möglicherweise nicht ordnungsgemäß.

Routerhersteller stellen häufig Updates bereit, mit denen die Leistung, Stabilität, Sicherheit und Verbindung verbessert werden. Das Aktualisieren der Routerfirmware kann Probleme mit langsamer Leistung oder unterbrochenen Verbindungen beheben.

Sie können diese Firmwareupdates selbst herunterladen und installieren. Ihr Computer muss über ein Ethernet-Kabel direkt am Router angeschlossen sein, damit die neue Firmwaredatei direkt auf den Router hochgeladen werden kann.

Weitere Informationen zum Konfigurieren und Aktualisieren bestimmter Netzwerkhardware finden Sie in unseren Foren zur Netzwerkhardware.

Hinweis: Die Inhalte der Xbox Supportforen sind nur in englischer Sprache verfügbar. Wenn Sie Inhalte der Xbox Supportforen in eine andere Sprache übersetzen möchten, kopieren Sie die URL, und fügen Sie sie in ein Übersetzungstool wie Bing Translator ein.

Aktualisieren der Treiber und Firmware für den PC

So suchen Sie nach den neuesten Treibern zum Aktualisieren für Ihren PC:

  1. Drücken Sie die Windows-Taste, geben Sie Gerätemanager ein, und drücken Sie die Eingabetaste.
  2. Wählen Sie Netzwerkadapter aus, um die auf Ihrem PC installierte Hardware anzuzeigen.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Wireless LAN Adapter, und wählen Sie Treibersoftware aktualisieren … aus.
  4. Wählen Sie Automatisch nach aktueller Treibersoftware suchen aus.
Im Fenster von

Deaktivieren älterer Drahtlosprotokolle auf dem Drahtloszugriffspunkt

Einige Drahtlosrouter und Drahtloszugriffspunkte können so konfiguriert werden, um ältere Protokolle wie 802.11 a, b und g zu deaktivieren. Diese Einstellung wird manchmal als "Mixed Mode" bezeichnet. Das Deaktivieren dieser älteren Protokolle und die Einstellung des Drahtlosrouters, explizit neuere Protokolle (wie 802.11 AC/N) zu verwenden, führen zu einer besseren Benutzererfahrung.

Für 2,4-GHz-Netzwerk und 5-GHz-Netzwerk nicht selben SSID (Netzwerknamen) verwenden

Einige Drahtlosrouter verwenden standardmäßig einen einzigen Namen (SSID) für sowohl das 2,4-GHz- als auch das 5-GHz-Netzwerk. Andere Drahtlosrouter wiederum verwenden standardmäßig zwei unterschiedliche Namen, um die Frequenzbandbreite einfacher zu ermitteln.

Wenn Ihr Router für beide Netzwerke denselben Netzwerknamen verwendet, können Sie den Router so konfigurieren, dass jedem Netzwerk ein unterschiedlicher Name zugewiesen wird. Durch unterschiedliche Namen können Sie den PC und die Xbox One so konfigurieren, dass diese jeweils ein bestimmtes Netzwerk mit bestimmter Frequenzbandbreite nutzen.

Verwenden des Netzteils beim Streaming auf Laptop oder Tablet

Einige Laptop- oder Tablet-Geräte verwenden im Akkubetrieb Optionen zur Energieverwaltung, um die Menge der durch den drahtlosen Adapter verbrauchten Energie zu senken. Diese Optionen können die Bandbreite des Drahtlosnetzwerks für das Gerät verringern und zu Latenz in der Kommunikation mit der Xbox One führen. Schließen Sie den Laptop oder das Tablet an das dazugehörige Netzteil an, um die Funktionen des drahtlosen Adapters vollständig auszuschöpfen.

Streaming-Geräte dem 5-GHz-Netzwerk zuordnen

Ordnen Sie nur die Streaming-Geräte und die Xbox One der 5-GHz-Bandbreite des Netzwerks zu, um Störungen durch andere Geräte zu minimieren. Computer, Mobiltelefone, Laptops und Tablets sollten Sie der 2,4-GHz-Bandbreite des Netzwerks zuordnen.

Geräte ausschalten, die sich nicht in unmittelbarer Reichweite des Drahtlosrouters befinden

Geräte, die sich nicht in unmittelbarer Reichweite des Drahtlosrouters befinden, oder wenn sich zwischen den Geräten und dem Drahtlosrouter mehrere Wände befinden, versuchen dennoch, mit dem Router zu kommunizieren. Dadurch könnte die allgemein verfügbare Bandbreite im Heimnetzwerk verringert werden.

Es wird daher empfohlen, diese Geräte in die Reichweite des Drahtlosrouters zu stellen oder die Geräte auszuschalten.

Aktivieren von WMM (Wi-Fi multimedia mode) am Drahtlosrouter

Mit Wi-Fi multimedia mode (WMM) können Sie den Drahtlosrouter so konfigurieren, dass er zeitkritische Netzwerksignale beispielsweise für das Spiel-Streaming gegenüber nichtzeitkritische Signale beispielsweise für das Web-Browsing bevorzugt. Durch Aktivierung dieser Option können Sie das Streaming-Spielerlebnis optimieren.

Diese Einstellung finden Sie über die Konfiguration des Drahtlosrouters und wird manchmal auch als QoS (Quality of Service) bezeichnet.

Vermeiden unnötiger Internetsignale über den Windows-10-PC

Ein geöffnetes Browser-Fenster, auch im Hintergrund, kann zu unnötigen Internetsignalen führen. Dienste für das Synchronisieren von Dateien wie OneDrive und Dropbox können die Bandbreite des Computers nutzen und dadurch mit den Signalen für das Spiel-Streaming konkurrieren.

Schließen Sie während des Streamen von Spielen unnötige Browser-Fenster, und schränken Sie das Synchronisieren von Dateien sowie andere bandbreitenintensive Aktivitäten ein, um eine optimale Benutzererfahrung zu erhalten.

War dieser Artikel hilfreich?

Ja
Nein

Vielen Dank für Ihr Feedback

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Es tut uns leid, dass dieser Artikel Ihr Problem nicht gelöst hat. Wir werden nicht aufgeben, und Sie sollten dies auch nicht tun. Versuchen Sie die folgende Gemeinschaftsoption.
Hilfe von der Gemeinschaft erhalten
Ambassador chat image
Ambassador-Chat
Chatten Sie persönliche mit einem anderen Xbox Benutzer, der helfen möchte.

Feedback zu diesem Thema geben

255 verbliebene Zeichen.
Zum Schutz Ihrer Daten sollten Sie keine Kontaktinformationen in Ihrem Feedback angeben.
Hilfe von der Gemeinschaft erhalten
Ambassador chat image
Ambassador-Chat
Chatten Sie persönliche mit einem anderen Xbox Benutzer, der helfen möchte.

Kontakt

Möchten Sie den Support bezüglich des Problems "Verbessern von Spiel-Streamingleistung über die Xbox App unter Windows 10" kontaktieren, über das Sie gelesen haben, oder bezüglich eines anderen Problems?

Diese Seite teilen